Salutive

Beiträge zur Gesundheitsförderung und zum Gesundheitstag 2000
Herausgeber: GesundheitsAkademie e.V.
Mabuse Verlag , 2000
zu beziehen bei:
GesundheitsAkademie
Mit dem Programm der "Salutive" wird sich die GesundheitsAkademie aktiv an den Bemühungen beteiligen, Konzepte der Salutogenese und der Gesundheitsförderung in möglichst vielen gesellschaftlichen Bereichen zur Geltung zu bringen.
Beispielhafte Bedeutung haben dabei die öffentlichen Bildungseinrichtungen und Medien sowie die Einrichtungen des Gesundheitswesen, die eine Vorbildfunktion übernehmen können.

Wesentlich ist die Praxis einer salutogenetischen Medizin, die mit den Selbstheilungs-Potentialen und Ressourcen der Menschen klug umzugehen weiß und diese aktiv entwickelt. Dieses Leitmotiv steht im Mittelpunkt des Gesundheitstag 2000. Es öffnet den Blick auf die sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen einer industriellen automatisierten Tätigkeitsgesellschaft, in denen Menschen in hoch verdichteten Ballungsräumen sozial-integrative, faire, gerechte, kreative und sinnstiftende Lebensweisen zu entwickeln haben, die ihrem Lebenspotenzial und ihrer Gesundheit zuträglich sind.

Die "Salutive" markiert als "sozialökologisches Heilmittel für das 21. Jahrhundert" einen Ausweg aus der Entwicklung zur oralen Suchtgesellschaft sowie aus den morbiden Wirtschaftskreisläufen, die von den selbst erzeugten Übel profitieren und in die sich auch die Ärzteschaft weitgehend verstrickt hat.